Seiten

Dienstag, 21. Juli 2009

Wauzgeschichten I

Heute - wie immer um 5.30 früh, denn kleine Wauzinnen haben auch kleine Blasen mit begrenztem Fassungsvermögen - begann ein neuer Tag mit der kurzbeinigen Gumminase Amber.
Doch dieser Tag verlief etwas anders als die anderen. Zum einen, weil's ja meines Mannes Geburtstag war (ha, und nu isser nur noch ein Jahr jünger als ich!), zum anderen, weil ich allmählich leicht siebhirnig zu werden dräue.
Der Mann hatte sich herzinniglichst eine Philadelphia-Torte als Geburtstagskuchen gewünscht. Sollte er auch haben.
Blöderweise stellte ich - natürlich *nach* der vormittäglichen Hunderunde - fest, daß mir eine Zutat fehlte.
Richtig.
Frischkäse.
Also Wauz vertäut und, abseits unserer sonstigen, eher ruhigen Kreise, hinein ins Eppendorfer Getümmel. Zum kleinen (dafür aber etwas teureren) Kaufmann umme Ecke.
Als erstes passierten wir den fünfköpfigen Trupp lustiger Wasserwerker, die direkt vor unserem Haus arbeiteten. Kaum sahen sie uns, brach auch schon ein mehrhändiges Winken und ein mehrstimmiges Ge-Huhu-e aus. Ich hatte es eilig, grüßte kurz zurück und begab mich zum Kaufmann.
Unterwegens kamen wir an "Sitz-Susanne" vorbei, einer sehr lieben Frau, die oft vor ihrer Parterrewohnung in ihrem "Gartenanteil/-mitbenutzung" sitzt. Die gab mir dann noch Tips zum Gelingen einer solchen Torte. Zeitgleich ließ sich die Wauzin eine leckere Klette vom Gartenrand schmecken. Also weiter.
An der Ecke (also, an der ummen vom Kaufmann) pflegte man gerade Bäume. Also alle umschifft, Wauz angeleint, Frischkäse erstanden, retour. Der Kuchen muß ja mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Hatte Susanne ja auch gesagt. Zum Festwerden.
Die Baumpfleger, besonders die junge Ein-Euro-Jobberin mit der Harke und dem Flowbee-Haarschnitt hatten aber schon auf uns gewartet. Man hat ja sofort Kontakt, wenn man einen Wauz hat, der niedlich ist.
Amber ließ sich zeigen, was eine Harke ist. Die war nämlich das Spezialwerkzeug ihrer neuen Freundin.
Weiter. Nach Hause. Der Kuchen.
Und dann, kurz vorm Ziel, kamen wir *direkt* an den Herren vom Wasserwerk vorbei.
Und wurden simultan von fünf orangebewesteten Männern umringt, bespaßt, ausgefragt - hnja.
Amber war zunächst skeptisch. Vielleicht, so dachte sie - ich hab's dann übersetzt - sahen die ja nur so aus als könnten sie kein Wässerchen trüben und hatten es in Wirklichkeit faustdick hinter den Ohren. Chor der Herren darauf: "Neinneiiiiiiiiiiiin!"
Zum Bespaßen zogen die Jungens dann ihre Zollstöcke. Das fand Amber eher doof. Und messen lassen wollte sie sich auch nicht. Aber schließlich taute sie auf und begann, heftig zu flirten.
Als ich alle Fragen beantwortet hatte, gingen wir Richtung Haustür. Hinter mir hörte ich noch ein "rrrrrrrrrrrrrrrrrrums" und dann ein fünfstimmiges "Ach du Sch***e!!!!!"
Lachend ging ich ins Haus.
Der kollektive Ausbruch hätte mich stutzig machen müssen. Kurz danach war das Wasser weg (aber nur bis halb drei).
Aus dem Fenster kann ich jetzt jedenfalls nicht mehr gucken, ohne daß einer winkt.
Und das Corgi-Messen haben wir nachgeholt. Länge von der Gumminase bis zur Schwanzspitze: 1,15 m.
Warum ich das alles erzählt habe? Eigentlich nur, damit ich endlich dieses Bild zeigen kann:


Kommentare:

Kardierschaf hat gesagt…

So macht ihr zwei Weiber, äh Mädels das! - und dann Jammern, wenn das Wasser weg ist :)

Amber sieht aus, als könnte sie verlorengegangene Maschen finden - die kriegen wir auch noch in die Herde integriert. Sie kriegt kein Rumfäßchen um, sondern ein Täschchen mit Notnadeln und nem Notknaul Wolle.

Wink zu euch beiden rüber
das Kardierschaf

frau wo aus po hat gesagt…

hähä ... is schon ein hundeleben, was??? ;-)

... und WIE ist nun eigentlich die torte gewordenß

herzensgrüße, g.

Alva hat gesagt…

*ggg* - also wenn man mich fragen würde, wie ich "dem Leben" so gegenüber stehe, dann würde ich ruhigen Gewissens antworten: "Ja, Leben find ich Klasse, besonders das von Wauz und Frauchen"...

Alles Gute übrigens und unbekannterweise dem Jungspunt zum Geburtstag :)

Liebe Grüße

Lämm(p)chen hat gesagt…

Ja, ne, is klar! Süßer Hund, hoffe leckere Torte, und nen supi Geburtstag deines Gatten! *herlich geschrieben! Liebe grüße
Lämm(p)chen

bianca hat gesagt…

Länge von der Gumminase bis zur Schwanzspitze: 1,15 m.

Oh, ein laufender Meter! Wir bieten 1,51 m - aber auch deutlich längere Beine.

Grinsegruß
bianca