Seiten

Montag, 14. Juni 2010

...die spinnen ja ... in Molfsee

Wenn Schafnasen eine Reise tun, dann könn' sie was erleben!



10 der 12 Holsteiner Schafnasen zogen gestern im großen Herdenauftrieb auf die große Weide Molfsee.
Dort trafen sich viele Gleichgesinnte, um den Sonntag "rund um das Schaf" zu verbringen.




Bereits früh am Morgen konnten aufmerksame Ohren ein Rascheln und Klappern vernehmen: wir bauten auf - uns, unser Werkzeug, unser Futter!



Das Axtschaf brachte seine wunderbare Wolle mit , unser blogloses Filzschaf hatte liebliche Filzigkeiten dabei, jeder seinen Stuhl und - wenn auch nicht sofort - doch irgendwann ein Spinnrad (oder auch zwei), an dem schon bald ordentlich gesponnen wurde!

Wir freuten uns sehr, diesen schönen, kalten, windigen Tag mit dickem Fell miteinander verbringen zu können, jawohl!

Denn wir sind Holsteiner Schafnasen, und durchaus rauhwollig - wir trotzen den Naturgewalten!
das einzigartige Eigenmächtigkeitsschaf ließ da natürlich schon mal gleich die Wollsocke weg.


Natürlich wurde dieses Fest, das sich jährlich wiederholt, vom Veranstalter passend zum Geburtstag des Axtschafs gelegt. Das konnte vor einer guten Woche eine neue Kerbe ins Lebensholz schlagen und wurde von uns in voller Perfektion und in den höchsten Tönen "bemäht". Sie bekam (k)ein Abbild...*hust*, nein eine Frau Rubens, die auch zum Poltern taugt!
Voller Rührung über Geschenk und Glückwünsche, klebte der Quark auf der Zunge und ihr blieben erstmal die Worte weg -uff!

Apropos Quark: aufmerksame Leser wissen längst, dass ein gutes Schafnasentreffen mit guter Kost einhergeht.




sagt doch mal "Zackezicki *klick*
(Anmerkung in eigener Sache: nein, des Eulenschafes Blicke töten nicht, sie hat nur keinen Quark mehr !)

Manche muss man zwingen, sich Gutes zu tun!



Es gab aber nicht nur Brotaufstrich, sondern jede brachte etwas mit, und wir alle labten uns reichlich: der Tag war zwar genauso lang wie sonst auch, aber so "früh auf vor 9 Uhr" wirkt er des sonntags einfach länger...

Natürlich braucht man zu einem wirklich gelungenen Schafnasentag den geeigneten Partner und die passende Droge, dazu stehen wir!
Man kann auch beides gut verknüpfen, wirklich!
Unsere Schaffee kam in Begleitung, ließ diese bald achtlos stehen und hatte sich neu verliebt:


Ganz besonders erwischt hat es aber das 3-D-Schaf, das vollkommen berauscht durch die Wunderdroge Wolle, versehen mit dem "Ich-will-jetzt-aber-auch-Zusatzdröhnungsdings" im wahrsten Sinne neue Sphären erklomm, einen willigen Partner fand und ratz-fatz einen innigen Bund eingehen konnte.



Ihr gefällts wohl teuflisch gut - jauchzen konnte sie super!

Nach und nach füllte sich die Weide, und es waren voll die Spinner am Werk.
die (anderen) Nordspinner

die Neumünsteraner in anfänglicher Besetzung

die Spinngruppe Bungsberg

Aber nicht nur das - Kathrin und Ulrike filzten mit Leib und Seele, Pony und sonstiger Hilfe mindestens den ganzen Tag einen Teppich.



Und natürlich gab es Schafe, Schafe, Schafe und Kuhschafe (!) mit 4 Hörnern!


Vom seltenen Beetschaf wurde leider kein Foto gemacht (hier ist ein Rüffel des Autors an den Fotografen fällig *g*)

Es war ein total schöner Tag! Wir standen nicht nur einander hilfreich zur Seite (dem kopflosen Schaf sag ich da jetzt mal: siehste!), sondern konnten auch die Fragen der Besucher oft und richtig (hoffentlich) beantworten.
Allen Schafen, die ich jetzt hier nicht besonders erwähnt habe, schicke ich ein kräftiges MÄH, besonders auch denen, die gestern nicht erscheinen konnten!

So, nun geh ich Flagge hissen... äh Wolle lüften,

herzliche Grüße

Euer Piratenschaf

Kommentare:

frau wo aus po hat gesagt…

hattu gut gemacht, frau piratenmäh :-)
grüßlis vom axtfarbenschaf ... auch chameleonschaf genannt ;-)

Tina hat gesagt…

sieht so aus, als hättet ihr alle richtig viel spaß gehabt!
tolle bilder mit viel stimmung :o)

*schnüff* und ich musste autos sortieren...

Kardierschaf hat gesagt…

Und wo ist nun das Bild vom dt. Beetschaf?

[Kopfeinziehundnixwieweg]

Gudrun hat gesagt…

Ein schöner Bericht,hast du fein gemacht drück und knuddel.
LG Gudrun

Tini hat gesagt…

Oh, ich wäre auch so gern gekommen, aber ich konnte einfach nicht (32 Woche schwanger und Schmerzen sind einfach keine gute Kombi....) Nächstes Jahr werden die Zwillinge ihrem Vater aufs Auge gedrückt und ich packe das Spinnrad ein :)

Ferun Namid hat gesagt…

Die Kuhschafe müssten Jacobsschafe sein ^^ Ich hab von denen zwei Stränge Handgesponnener Wolle zu Haus.

LG
Ferun